Die Macher von Metaphor: ReFantazio erklären das Spiel

Die Macher von Metaphor: ReFantazio erklären das Spiel

Metaphor: ReFantazio könnte man als Persona in einem High-Fantasy-Setting bezeichnen, aber damit würde man dieser neuen IP von Studio Zero, einer Tochtergesellschaft von Atlus, die für Spiele wie Catherine verantwortlich ist, einen Bärendienst erweisen. Vor sechs Jahren als Project Re Fantasy angekündigt, war es eine lange Reise zwischen Vergessenheit und Vorfreude, bis das Projekt zu Metaphor: ReFantazio wurde und auf dem Radar von JRPG-Enthusiasten auftauchte, insbesondere von denen, die Persona mögen.

Ein Interview mit Regisseur Katsura Hashino, Komponist Shoji Meguro und Charakterdesigner Shigenori Soejima, die an Persona 3 bis Persona 5 gearbeitet haben, gibt uns einen tiefen Einblick in weitere Informationen zu Metaphor: ReFantazio und zeigen, wie die Welt funktioniert, die Handlung, das Kampfsystem und vieles mehr.

 

 

In der Welt von Metaphor: ReFantazio war Magie einst weit verbreitet und ein Produkt der Fantasie der Spieler/innen. Im Laufe der Zeit verloren die Menschen den Kontakt zur natürlichen Magie und waren auf magische Werkzeuge angewiesen, um sie anzuzapfen. Die Hauptfiguren können jedoch eine andere Art von Magie nutzen, bei der sie sich in Waffen verwandeln, die so genannten Archetypen. Um neue Archetypen freizuschalten, ist es notwendig, mit anderen zu interagieren und diese heroischen Aspekte zu erwecken; mit anderen Worten, es ist die Social-Link-Version im Universum von Metaphor: ReFantazio.

Die Geschichte des Spiels beginnt mit dem Tod des aktuellen Königs. Daraufhin wird eine Wahl abgehalten, um zu entscheiden, wer der nächste sein wird, was nichts anderes als ein Beliebtheitswettbewerb unter allen Interessierten ist. Obwohl dieses Rennen um die Königswürde fair zu sein scheint, gibt es diejenigen hinter den Kulissen, die versuchen, die Konkurrenten zu manipulieren und die Kontrolle über sie zu behalten. Der Protagonist wird in die Wahl verwickelt und muss durch das Land reisen, um Unterstützung zu finden.

Persona war berühmt dafür, dass es ein Zeitlimit für seine Handlungen gab, das durch das Ende jeder Schulperiode definiert wurde, und einen Kerker, der das Ende des Handlungsbogens darstellte. Metaphor: ReFantazio wird einen ähnlichen Ansatz haben. Die Wahl hat ebenfalls ein Zeitlimit, so dass es am Spieler liegt, zu entscheiden, was er tun und erkunden will, während er die Unterstützung der Bevölkerung sammelt. Dafür haben sie ein neues Kampfsystem eingeführt, das flüssiger und nahtloser ist.

Das rundenbasierte System kehrt zurück. Allerdings können sich die Spieler/innen bei schwächeren Gegnern für einen Echtzeit-Action-Kampf entscheiden, um die Reise flüssiger zu gestalten. Es ist eine besondere Variante, die das klassische, rundenbasierte System unangetastet lässt, aber eine zeitgemäßere Dynamik schafft.

Metaphor: ReFantazio hat noch kein bestätigtes Veröffentlichungsdatum, ist aber für Herbst 2024 geplant. Das Spiel wird für PlayStation 4|5, Xbox Series und Windows erhältlich sein. Wenn ihr Interesse habt, schaut in unserem Preisvergleicher nach den günstigsten Angeboten für Metaphor: ReFantazio und macht euch bereit, in eine völlig neue Welt der High Fantasy einzutauchen.

  • Kategorien : Action , Abenteuer
  • Herausgeber : Sega
  • Entwickler : Atlus
  • Mode(s) : Solo
  • Veröffentlichungsdatum : 2024
Die besten Preise, Rabatt-Codes und Angebote – einfach abonnieren

Abonniere unseren DLCompare Newsletter