Blizzard optimiert die Leistung der Klassen in Diablo 4

Blizzard optimiert die Leistung der Klassen in Diablo 4

Die Klassenbalance war schon immer ein Thema in Blizzard-Spielen, und das ist auch bei Diablo 4 nicht anders. World of Warcraft-Spieler sind es gewohnt, dass die Entwickler hin und wieder Änderungen an bestimmten Fähigkeiten vornehmen, um weniger starke Klassen zu stärken. Das hält nicht nur die Spieler bei Laune, sondern hat auch große Auswirkungen auf die Zusammensetzung von Gruppen und Schlachtzügen, denn es gibt viele Mitglieder der Community, die immer die "beste" Klasse spielen wollen. Theoretisch sollte das ein einfaches Problem für Diablo 4 sein, ein Spiel, das erst kürzlich veröffentlicht wurde und weniger Charakterklassen enthält, aber die komplexe Itemisierung im Spiel kann es zu einem Albtraum machen.

 

 

Eine endlose Suche nach der perfekten Balance

In Diablo 4 wurde z.B. die Macht der Totenbeschwörer nach der ersten Beta drastisch reduziert. Obwohl dies zu einigen Beschwerden führte, war der Unterschied in der Macht im Vergleich zu anderen Klassen so offensichtlich, dass die Änderung notwendig war. Seitdem hat Blizzard mit den Änderungen an der Balance eine andere Richtung eingeschlagen, und das neueste Update von Diablo 4 beweist das, denn es bringt eine relevante Machterhöhung für grundlegende Fähigkeiten auf der ganzen Linie für alle Klassen.

"Wir arbeiten in einer weiteren Runde voller Balanceanpassungen auch weiterhin daran, dass alle Klassen-Builds Spaß machen und sich mächtig anfühlen. Aus der Community wurde uns vor allem mitgeteilt, dass die Grundfertigkeiten im Kampf nicht stark genug wirken. Diese Änderungen werden das grundlegende Zwischenspiel zwischen Grundfertigkeiten und Kernfertigkeiten zwar nicht ändern, aber wir hoffen, dass dadurch das Leveln angenehmer wird, solange wir nach weiteren Wegen suchen, sie zu stärken. Wir erhöhen außerdem die Macht einiger Fertigkeiten, die nach Meinung der Spieler vergleichsweise schwach sind. Wir freuen uns schon auf weitere Updates, für die wir kontrovers diskutierte Themen, wie etwa die Überlebenschancen von Dienern und die Gleichwertigkeit verschiedener Builds, genau verfolgen."

Update 1.0.3 macht auch die Nightmare Dungeons lohnenswert, da der Patch die Erfahrung, die man beim Töten von Monstern und beim Abschließen der Dungeons erhält, deutlich erhöht. Außerdem ist es jetzt möglich, sich von der Spielkarte aus in diese Dungeons zu teleportieren. Einen genaueren Blick auf die Änderungen könnt ihr in den offiziellen 1.0.3 Patchnotizen nachlesen.

Wenn ihr den neuesten Teil der beliebtesten ARPG-Serie aller Zeiten noch nicht kennt, könnt ihr unseren Preisvergleicher nutzen, um Diablo 4 günstig zu kaufen und nach Sanktuario zu reisen, um in die neueste Episode des Krieges zwischen Himmel und Hölle einzutauchen.

29.99€
Diablo 4
Diablo 4
Die besten Preise, Rabatt-Codes und Angebote – einfach abonnieren

Abonniere unseren DLCompare Newsletter